Die Turteltaube ist Vogel des Jahres 2020

die einzige Langstreckenzieherin und die Kleinste unter unseren heimischen Taubenarten droht, in manchen Teilen Europas dauerhaft zu verschwinden.

 

Sie ist ein Sybol für die Liebe, ihre Lebensbedingungen sind aber wenig romantisch: Die Turteltaube wurde vom NABU und seinem bayerischen Partner LBV ( Landesverband für Vogelschutz) zum "Vogel des Jahres 2020" gewählt. Damit wollen die Verbände darauf aufmerksam machen, dass die Turteltaube stark gefährdet ist.

 

Seit 1980 ist der Bestand der kleinen Wildtaube in Deutschland um 90 Prozent zurückgegangen. Ganze Landstriche sind mittlerweile turteltaubenfrei. Laut NABU fehlt es an geeigneten Lebensräumen wie strukturreichen Wäldern-  und Feldrändern. Zudem ist sie durch die legale und illegale Jagd im Mittelmeeraum bedroht. Jährlich weren in der EU mehr als 1,4 Millionen Turteltauben legal geschossen.

Bild | Willi Mayer
Bild | Willi Mayer