Stunde der Gartenvögel - 13. - 23.05.2016

Bild: NABU Ravensburg Stunde der Gartenvögel 2016
NABU Ravensburg - Mitmachaktion "Die Stunde der Gartenvögel vom 13.-15.05.2016

Vögel in der Nähe beobachten, an einer bundesweiten Aktion teilnehmen, dabei tolle Preise gewinnen und die Kenntnisse über unsere Vogelwelt steigern – all das vereint die Aktion „Stunde der Gartenvögel“. Dabei sind Vogelfreunde quer durch die Republik aufgerufen, eine Stunde lang alle Vögel zu notieren und dem NABU zu melden.



Download
Zählhilfe "NABU - Die Stunde der Gartenvögel 2016"
Hier die Zählhilfe zum downloaden und ausdrucken!
sdg-flyer-meldebogen-2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB

Zwischenergebnis Stunde der Gartenvögel 2016:

 

Im Landkreis Ravensburg wurden in 62 Gärten 2282 Vögel gezählt. 91 Vogelfreunde haben dort folgende Beobachtungen gemacht:

 

https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/stunde-der-gartenvoegel/ergebnisse/15767.html?vogelart=&bundesland=Baden-W%C3%BCrttemberg&ort=084360000000&jahr=2016



Das Ergebnis 2015 und 2014 im Vergleich:

 

 

Hier die Ergebnisse 2015 und 2014 für den Landkreis Ravensburg im Detail:

Bild: Tom Horak - Rauchschwalben bei der Fütterung - NABU Ravensburg - Stunde der Gartenvögel
Foto: Tom Horak - Ende April sind Sie wieder an unserem Himmel zu sehen - die Rauchschwalben!

Ergebnisse "Stunde der Gartenvögel 2015"

Im Landkreis Ravensburg wurden in 95 Gärten 3149 Vögel gezählt. 135 Vogelfreunde haben dort folgende Beobachtungen gemacht:

 

 

Rang     Vogelart Anzahl der Vögel
(gesamt)
In %
der Gärten
∅ Beobachtung
(Anzahl der Vögel
pro Garten)
Vergleich zum Vorjahr
(Anzahl der Vögel
pro Garten)
Trend gegenüber Vorjahr
1 Haussperling 339 72,63% 3,57 - 2,94 -
2 Amsel 320 91,58% 3,37 + 0,38 +
3 Star 283 70,53% 2,98 - 0,44 -
4 Feldsperling 257 52,63% 2,71 + 0,09 -
5 Kohlmeise 232 85,26% 2,44 - 0,43 -
6 Blaumeise 176 70,53% 1,85 + 0,06 -
7 Mehlschwalbe 147 23,16% 1,55 + 0,09 -
8 Elster 137 64,21% 1,44 + 0,02 -
9 Buchfink 132 54,74% 1,39 - 0,05 -
10 Rabenkrähe 130 43,16% 1,37 - 0,52 -
11 Grünfink 108 40% 1,14 + 0,05 -
12 Mauersegler 107 30,53% 1,13 + 0,56 ++
13 Ringeltaube 65 35,79% 0,68 + 0,52 ++
14 Rauchschwalbe 58 12,63% 0,61 + 0,32 ++
15 Hausrotschwanz 49 31,58% 0,52 - 0,51 -
16 Straßentaube 49 6,32% 0,52 + 0,20 ++
17 Türkentaube 46 25,26% 0,48 - 0,02 -
18 Rotkehlchen 44 27,37% 0,46 - 0,09 -
19 Gimpel 41 11,58% 0,43 + 0,19 ++
20 Weißstorch 35 16,84% 0,37 + 0,23 ++
21 Dohle 32 7,37% 0,34 + 0,12 ++
22 Mönchsgrasmücke 30 23,16% 0,32 - 0,11 -
23 Buntspecht 25 15,79% 0,26 - 0,04 -
24 Mäusebussard 25 15,79% 0,26 + 0,08 +
25 Kleiber 25 15,79% 0,26 - 0,13 -
26 Rotmilan 23 15,79% 0,24 - 0,20 -
27 Bachstelze 21 13,68% 0,22 - 0,13 -
28 Saatkrähe 17 4,21% 0,18 - 0,13  
29 Schwanzmeise 15 5,26% 0,16 + 0,07  
30 Zilpzalp 15 12,63% 0,16 + 0,05

Ergebnisse "Stunde der Gartenvögel 2014"


In Kreis Ravensburg wurden in 92 Gärten 3365 Vögel gezählt. 134 Vogelfreunde haben dort folgende Beobachtungen gemacht:


Rang     Vogelart ∅ Beobachtung
(Anzahl der Vögel pro Garten)
Anzahl der Vögel
(gesamt)
Vergleich zum Vorjahr
(Anzahl der Vögel pro Garten)
Trend   
1 Haussperling 6,51 599 + 1,72 +
2 Star 3,42 315 - 0,42 -
3 Amsel 2,99 275 - 0,08 -
4 Kohlmeise 2,87 264 + 0,02 -
5 Feldsperling 2,62 241 + 0,51 +
6 Rabenkrähe 1,89 174 + 0,68 ++
7 Blaumeise 1,79 165 - 0,12 -
8 Mehlschwalbe 1,46 134 + 0,81 ++
9 Buchfink 1,43 132 - 0,69 -
10 Elster 1,42 131 + 0,21 +
11 Grünfink 1,09 100 - 0,95 -
12 Hausrotschwanz 1,02 94 + 0,39 ++
13 Mauersegler 0,57 52 + 0,22 ++
14 Lachmöwe 0,55 51 + 0,47 ++
15 Rotkehlchen 0,55 51 - 0,21 -
16 Türkentaube 0,50 46 + 0,04 -
17 Rotmilan 0,45 41 + 0,19 ++
18 Mönchsgrasmücke 0,42 39 + 0,16 ++
19 Kleiber 0,39 36 - 0,24 -
20 Bachstelze 0,35 32 + 0,11 +
21 Straßentaube 0,32 29 + 0,17 ++
22 Wacholderdrossel 0,32 29 + 0,12 ++
23 Saatkrähe 0,30 28  
24 Buntspecht 0,30 28 - 0,16 -
25 Rauchschwalbe 0,29 27 - 0,14 -
26 Gimpel 0,24 22 - 0,28 --
27 Dohle 0,22 20 + 0,02 +
28 Mäusebussard 0,18 17 0,00
29 Ringeltaube 0,16 15 + 0,08
30 Eichelhäher 0,15 14 - 0,22
Bild: Stunde der Gartenvögel 2015 - NABU Ravensburg
Foto: Bernd Birkhahn - Der Kleiber kann sich auch mit dem Kopf nach unten am Baumstamm abwärts bewegen.